Kommentar

E-Mail of Love #10

By Mai 13, 2020 No Comments

Foto: Aissa Tripodi

Dinos, Nazis, Soziale Arbeit

Wahrscheinlich bis jetzt mein Lieblingstitel.

Die Sozialarbeiterin Regina hat mir geschrieben und einen Einblick in ihr Leben, ihren Alltag und ihre Arbeit gewährt. Eine Erinnerung daran, dass zwar uns allen die Pandemie und die Massnahmen zu schaffen machen, aber einigen halt noch ein bisschen mehr. Was bedeutet es, jenen Leuten die Hand nicht mehr geben zu können, die auch sonst schon von der Gesellschaft isoliert sind? Diesen und weiteren Fragen widmet sich dieses Video dank des E-Mail-Austauschs mit Regina, merci vilmol!

Ja aber was ist jetzt mit den Dinos und den Nazis, klagen all die clickbaitgebeutelten Clickbaitbeutel? Einiges! Ich habe einen Pulli geschickt gekriegt, ich glaube auch geschenkt, aber wer weiss! Ich weiss nämlich nicht viel, oder hab alles vergessen, hai ai ai, auf jeden Fall ist das ein sehr schöner Pulli, mintgrün mit rosarotem Dinosaurier und ich habe noch zwei Sticker bekommen, da drauf steht Thalina Schulze und #dinosgegennazis. Du jo momoll, i säg mol merci!

Und apropos Dinolinos! Kürzlich ist ein molto molto bene Song von LCone erschienen und der heisst, tadaaa: Saurus! Kommt auch im Video vor und hier kommt Ihr direkt zum Song.

So etz aber, viel Spass mit dem Video!

***

Die Grundidee nochmal in Kürze: In dieser Zeit der Isolation und domestizierten Einzelhaft möchte ich mich mit Euch austauschen. Wie geht es Euch? Was liebt Ihr? Was hasst Ihr? Was bedrückt Euch? Wie geht Ihr mit dieser doch schwierigen Situation um? Und würde ein Dickpic von mir helfen? (Okay Renato, es langet.)

Ernsthaft: Die isolierte Situation ist für viele nicht einfach. Wir sitzen zwar alle im gleichen Boot, aber eben mit mega viel Abstand. Darum gilt es in Zeiten von Social Distancing wenigstens metaphorisch zusammenzurücken. Das heisst: Ihr schreibt mir E-Mails und ich antworte Euch! Je nach dem können wir auch die Allgemeinheit daran teilhaben lassen, das heisst: Die E-Mails als Text oder Screenshot posten oder auch in einem Video vorlesen – aber natürlich nur nach Absprache.

Ihr erreicht mich auf renato@renatokaiser.ch.

Alle Infos dazu hier.

Das alles ist natürlich kein Ersatz für psychologische oder seelsorgerische Hilfe. Scheut Euch nicht, beim Sorgentelefon anzurufen, gerade in solchen Zeiten. Die dargebotene Hand unter der Telefonnummer 143 und hier.

Falls Ihr anderen helfen könnt und wollt:

Hilf-jetzt.ch

keinkauf.ch

solibon.ch

Chopfkino

Surprise

Glückskette

aid hoc

Caritas Schweiz

Be Aware And Share – BAAS

Leave no one behind