NewsVideo

Bleibt daheim!

By März 21, 2020 No Comments

Endlich kann man mal laut rausschreien: Hey Alter! Geh heim!

(Video unten)

Wer hätte gedacht, dass Nachbarschaftshilfe darin besteht, alte Menschen zu Hause einzusperren! Es sind wilde Zeiten. Aber es gilt ja auch nicht nur für die Alten, sondern auch für die Jungen und alle dazwischen: Bleibt daheim! Und schaut Euch dieses Video an, win win! Das ist zwar nur zu einem sehr kleinen Teil lehrreich und zu einem sehr grossen Teil sehr albern, aber auch dafür muss Platz sein. Ich hätte auf jeden Fall nie gedacht, dass irgendwann mal sage: Allahu Nachbar!

Aber abgesehen davon:

Die Lage ist ernst, bitte bleibt zu Hause.

Informiert Euch bei den offiziellen Stellen, zum Beispiel in der Schweiz hier:

https://bag-coronavirus.ch/

Es läuft zurzeit auch eine entsprechende Challenge, die von Alain Berset (das ist mein Evil Twin, der es in den Bundesrat geschafft hat) gestartet wurde und für die ich von der hochgeschätzten Bigna Silberschmidt nominiert wurde. Dabei geht es darum, möglichst viele Leute zu erreichen und davon zu überzeugen, zu Hause zu bleiben. Bitte macht mit!

Ich nominiere an dieser Stelle Giacobbo/Müller (weil ich davon ausgehe, dass sie zusammen wohnen), Mona Vetsch (die das wahrscheinlich eh schon gemacht hat, weil sie tifig und schlau ist) und Uta Köbernick (eine meiner Lieblingskabarettistinnen).

+++

Abgesehen davon, unterstützt, wenn Ihr könnt, wen Ihr könnt.

Zum Beispiel Menschen auf der Flucht, die haben es jetzt natürlich besonders schwer:

Aid Hoc

Sea-Watch

Helft den Leuten in Euren Quartieren, hier:

Quartierhilfe

Unterstützt Eure Kulturschaffende und Künstler*innen, die zurzeit gerade kein Gigs haben, zum Beispiel hier:

Eventfrog – Jedes Ticket zählt

Lovestream.ch

Und wenn Ihr allen anderen Geld gegeben und immer noch was übrig habt, dürft Ihr natürlich auch mich unterstützen, aber ich sag’s nochmal: Ich habe es bestimmt besser als viele andere, ich konnte auch bisschen etwas auf die Seite legen und bin noch nicht ganz so arm dran wie andere. Falls Euch das trotzdem nicht aufhält, hier meine Angaben:

Paypal: www.paypal.me/kasiolino

IBAN: CH90 0900 0000 9071 0925 5

Twint: Richt ich noch ein

Weitere Infos dazu hier.

Dieses Video gibt es auch schriftlich und zwar hier.

Die vom Journal B, diä Sauchaibä, veröffentlichen ab und zu schriftlich, was ich mündlich verzellt habe. Einerseits, weil sie als Berner Magazin wissen, dass St. Galler Dialekt einfach gail ankommt in der Hauptstadt. Und andererseits weil sie gemerkt haben, dass das Internet grenzenlos ist und man den Ostschweizer Vibe weltweit fühlt.

Aber vor allem, weil sie dürfen! Ich schicke ihnen jeweils meine Texte, alles gratis, alles aus Freude und Zuneigung, weil ich das Journal B läss finde und die ebenfalls non profit sind. Es verdient also niemand was, aber alle gewinnen. Vor allem der St. Galler Dialekt.