Liveshows

21.01.2020 – Zürich

Winterrede Karl der Grosse

Datum: 21.01.2020
Ort: Karl der GrosseKirchgasse 14, 8001 Zürich
Beginn: 18:00
Eintritt: gratis (draussen vor dem Balkon)
Dauer: 15-20 Minuten

Weitere Infos hier

„Karl der Grosse versteht sich als gesellschaftspolitische Plattform, wo Gegenwartsfragen diskutiert werden und pointierte Haltungen und Meinungen aufeinanderprallen. Wir möchten engagiert über die Schweiz und die Welt debattieren.

Zum sechsten Mal laden wir bekannte und weniger bekannte Persönlichkeiten ein, ihr Wort in einer Rede an die Zürcher Öffentlichkeit zu richten. Jeweils von Montag bis Freitag um 18 Uhr, wenn die Glocken des Grossmünsters verklungen sind, öffnet sich das Fenster im ersten Stock vom Karl der Grosse und der Gast des Abends spricht für rund 20 Minuten zum Publikum auf dem Grossmünsterplatz. 

In den vergangenen Jahren waren beispielsweise Fernsehmoderator Kurt Aeschbacher, Schriftsteller Pedro Lenz, Kabarettistin Patti Basler oder Philosophin Katja Gentinetta bei uns. Im Anschluss an die Rede gibt es die Möglichkeit für alle, sich im Bistro Karl bei einem Apéro oder Glühwein weiter auszutauschen.

Die Reden finden vom 13.-17. und 20.-24. Januar statt.“

24.01.2020 – Fraubrunnen

Soloshow im Schlosskeller

Datum: 24.01.2020
Ort: Schlosskeller, Schlossweg, 3312 Fraubrunnen
Einlass: 19:30
Beginn: 20:15
Eintritt: 30 Franken

Weitere Infos

Tickets

Renato Kaiser in der Kommentarspalte (abendfüllende Show, zweimal 45 Minuten mit Pause)

Mein Programm ist eine Mischung aus Spoken Word, Comedy und Satire. Alles weitere findet Ihr unten im Beschrieb.

Der Mensch machte Feuer, lernte Lesen und Schreiben, flog zum Mond, kam zurück, entdeckte die Internetkommentarfunktion und wurde zum Affen.“ Welch treffender Kommentar! Von wem? Egal! Oder weiss irgendjemand, wer zuerst „Yolo“ gesagt hat? Nein! Wen interessiert’s? „You only live once? Ja, Ihr vielleicht!“, sagte Jesus Christus. Martin Luther sagte: „I have a dream!“ Und Vladimir Putin sagte: „I have a Krim!“ „I have a Krimi”, sagt der Kommentatort. Was unterscheidet den Kommentator vom Kommentäter? Wo hört die Politik auf und wo fängt die Satire an? Nehmen die Politiker den Satirikern die Arbeitsplätze weg? Und wird man “das wird man wohl noch sagen dürfen“ wohl noch sagen dürfen? Humorvoll, kritisch, wortgewandt – Renato Kaiser lädt ein zur Kommentarspalterei.

Kommentare zum Programm

„Er ist ein miserabler Küsser.“ (Roger Köppel)
„Dieses Programm ist sehr sehr lustig.“ (Johann Schneider-Ammann)
“Das wird man wohl noch sägen dürfen!” (David Copperfield)

Foto zum Plakat: Johanna Bossart

Graphik zum Plakat: Büro Sequenz

25.01.2020 – Liestal

Soloshow im Palazzo

Datum: 25.01.2020
Ort: Palazzo, Poststrasse 2, 4410 Liestal
Beginn: 20:00
Erwachsene CHF 35
AHV und Studenten mit Ausweis CHF 30
Jugendliche unter 16 J. CHF 15

Weitere Infos

Ticketlink

Renato Kaiser in der Kommentarspalte (abendfüllende Show, zweimal 45 Minuten mit Pause)

Mein Programm ist eine Mischung aus Spoken Word, Comedy und Satire. Alles weitere findet Ihr unten im Beschrieb.

Der Mensch machte Feuer, lernte Lesen und Schreiben, flog zum Mond, kam zurück, entdeckte die Internetkommentarfunktion und wurde zum Affen.“ Welch treffender Kommentar! Von wem? Egal! Oder weiss irgendjemand, wer zuerst „Yolo“ gesagt hat? Nein! Wen interessiert’s? „You only live once? Ja, Ihr vielleicht!“, sagte Jesus Christus. Martin Luther sagte: „I have a dream!“ Und Vladimir Putin sagte: „I have a Krim!“ „I have a Krimi”, sagt der Kommentatort. Was unterscheidet den Kommentator vom Kommentäter? Wo hört die Politik auf und wo fängt die Satire an? Nehmen die Politiker den Satirikern die Arbeitsplätze weg? Und wird man “das wird man wohl noch sagen dürfen“ wohl noch sagen dürfen? Humorvoll, kritisch, wortgewandt – Renato Kaiser lädt ein zur Kommentarspalterei.

Kommentare zum Programm

„Er ist ein miserabler Küsser.“ (Roger Köppel)
„Dieses Programm ist sehr sehr lustig.“ (Johann Schneider-Ammann)
“Das wird man wohl noch sägen dürfen!” (David Copperfield)

Foto zum Plakat: Johanna Bossart

Graphik zum Plakat: Büro Sequenz

26.01.2020 – Winterthur

Kaiser-Schmarren mit Peach Weber und Nadja Sieger

Datum: 26.01.2020
Ort: Casinotheater, Stadthausstrasse 119, 8400 Winterthur
Beginn: 19:00
Eintritt: 35 CHF

Weitere Infos hier

Tickets hier

Man nehme den ganzen Schmarren des vergangenen Monats, füge einen Kaiser hinzu, sperre das alles ins Casinotheater – et voilà, fertig ist die Sonntags-Satire! Wobei in diesem Falle gilt: Viele Köche verfeinern den Schmarren.

Die zwei rüstigen Rentner Strohmann-Kauz verstecken die eine oder andere Rosine im Teig, den Jane Mumford mit bittersüssem Humor abschmeckt, und Patti Basler streut zum Schluss den Puderzucker – klingt süss, bis man sich verschluckt. Garniert wird das Arrangement mit Gästen aus Politik und Kultur. Zusammen ergibt das eine exquisite Mischung aus Satire, Musik und Talk, kurz: das Dessert des Monats.

Gastgeber Renato Kaiser und seine Crew bitten zu Tisch und begrüssen am 26. Januar 2020 folgende Gäste:
– Komiker und Schweizer Kulturgut Peach Weber
– Kabarettistin, Regisseurin, Schauspielerin und Nadeschkin Nadja Sieger

Zudem:
Für alle Gäste gibt es nach der Vorstellung eine Portion Kaiserschmarren mit Zwetschgenröster

26.01.2020 – Biel

Rauschdichten mit Simone Meier (ohne Renato wegen Kaiser-Schmarren)

Datum: 26.01.2020
Ort: Le Singe, Untergasse 21, 2502 Biel
Türöffnung: 19:30
Beginn: 20:00
Eintritt: 15 CHF

Weitere Infos hier

ACHTUNG: Dieses Mal leider ohne mich, weil ich am gleichen Tag Kaiser-Schmarren im Casinotheater Winterthur habe. Aber wir werden einen mindestens gleichwertigen Ersatz für mich finden und ausserdem haben wir ja immer noch unseren grossartigen Special Guest (siehe unten).

Die monatlich stattfindende Lesebühne im Le Singe Biel mit Sam Hofacher, Valerio Moser und Renato Kaiser.
Poetry Slam, Spoken Word, Kabarett, Improtexterei und ein Special Guest.

Simone Meier

Der Spiegel schreibt zu ihrem aktuellen Roman „Kuss“ (Kein & Aber, 2019): „Simone Meier schickt die Gedanken auf die Achterbahn und schafft eine feinstschleifpapiergeformte Atmosphäre, die schon von Beginn an gewaltig knistert.“ Ihr Thema beim Rauschdichten wird – so sagt sie – sein: „Das Leben der alten, weissen Frau.“ Ein zweifelhaftes Label, das ihr einmal Markus Somm und Roger Schawinski angedichtet haben. Aber was die alten, weissen Männer dichten, interessiert uns nicht. Dass es mit Simone Meier hingegen auf der Bühne ebenfalls knistert und nicht nur knackt, liegt auf der Hand – nicht zuletzt wegen ihrer grossartigen Watson-Kolumnen. Der „Schweizer Journalist“ wählte sie dafür auf Rang zwei der besten Schweizer Gesellschaftsjournalist*innen mit der treffenden Beschreibung: „Egal, welches Thema, sie schreibt so, dass es ein Vergnügen ist zu lesen.“ Und zu sehen und zu hören, beim Rauschdichten, wir freuen uns!

Foto: André Wurstorf

27.01.2020 – Bern

Rauschdichten mit Simone Meier

Datum: 27.01.2020
Ort: Musigbistrot, Mühlemattstrasse 48, 3007 Bern
Türöffnung: 19:00
Beginn: 20:00
Eintritt: 20/15

Weitere Infos hier

Ticketlink

Die monatlich stattfindende Lesebühne im Musigbistrot Bern mit Sam Hofacher, Valerio Moser und Renato Kaiser.
Poetry Slam, Spoken Word, Kabarett, Improtexterei und ein Special Guest, dieses Mal:

Simone Meier

Der Spiegel schreibt zu ihrem aktuellen Roman „Kuss“ (Kein & Aber, 2019): „Simone Meier schickt die Gedanken auf die Achterbahn und schafft eine feinstschleifpapiergeformte Atmosphäre, die schon von Beginn an gewaltig knistert.“ Ihr Thema beim Rauschdichten wird – so sagt sie – sein: „Das Leben der alten, weissen Frau.“ Ein zweifelhaftes Label, das ihr einmal Markus Somm und Roger Schawinski angedichtet haben. Aber was die alten, weissen Männer dichten, interessiert uns nicht. Dass es mit Simone Meier hingegen auf der Bühne ebenfalls knistert und nicht nur knackt, liegt auf der Hand – nicht zuletzt wegen ihrer grossartigen Watson-Kolumnen. Der „Schweizer Journalist“ wählte sie dafür auf Rang zwei der besten Schweizer Gesellschaftsjournalist*innen mit der treffenden Beschreibung: „Egal, welches Thema, sie schreibt so, dass es ein Vergnügen ist zu lesen.“ Und zu sehen und zu hören, beim Rauschdichten, wir freuen uns!

Foto: André Wurstorf

30.01.2020 – Ehrendingen

Soloshow auf der Bühne Heimat - Zusatzvorstellung

Datum: 30.01.2020
Ort: Bühne Heimat, Dorfstrasse 22, 5420 Ehrendingen
Bar: 19:30
Beginn: 20:30
Eintritt: 35 Franken

Weitere Infos

Ticketlink

Zusatzshow, weil die am 31. Januar bereits ausverkauft ist.

Renato Kaiser in der Kommentarspalte (abendfüllende Show, zweimal 45 Minuten mit Pause)

Mein Programm ist eine Mischung aus Spoken Word, Comedy und Satire. Alles weitere findet Ihr unten im Beschrieb.

Der Mensch machte Feuer, lernte Lesen und Schreiben, flog zum Mond, kam zurück, entdeckte die Internetkommentarfunktion und wurde zum Affen.“ Welch treffender Kommentar! Von wem? Egal! Oder weiss irgendjemand, wer zuerst „Yolo“ gesagt hat? Nein! Wen interessiert’s? „You only live once? Ja, Ihr vielleicht!“, sagte Jesus Christus. Martin Luther sagte: „I have a dream!“ Und Vladimir Putin sagte: „I have a Krim!“ „I have a Krimi”, sagt der Kommentatort. Was unterscheidet den Kommentator vom Kommentäter? Wo hört die Politik auf und wo fängt die Satire an? Nehmen die Politiker den Satirikern die Arbeitsplätze weg? Und wird man “das wird man wohl noch sagen dürfen“ wohl noch sagen dürfen? Humorvoll, kritisch, wortgewandt – Renato Kaiser lädt ein zur Kommentarspalterei.

Kommentare zum Programm

„Er ist ein miserabler Küsser.“ (Roger Köppel)
„Dieses Programm ist sehr sehr lustig.“ (Johann Schneider-Ammann)
“Das wird man wohl noch sägen dürfen!” (David Copperfield)

Foto zum Plakat: Johanna Bossart

Graphik zum Plakat: Büro Sequenz

31.01.2020 – Ehrendingen

Soloshow auf der Bühne Heimat - Ausverkauft

Datum: 31.01.2020
Ort: Bühne Heimat, Dorfstrasse 22, 5420 Ehrendingen
Bar: 19:30
Beginn: 20:30
Eintritt: 35 Franken

Weitere Infos

Ticketlink

Renato Kaiser in der Kommentarspalte (abendfüllende Show, zweimal 45 Minuten mit Pause)

Mein Programm ist eine Mischung aus Spoken Word, Comedy und Satire. Alles weitere findet Ihr unten im Beschrieb.

Der Mensch machte Feuer, lernte Lesen und Schreiben, flog zum Mond, kam zurück, entdeckte die Internetkommentarfunktion und wurde zum Affen.“ Welch treffender Kommentar! Von wem? Egal! Oder weiss irgendjemand, wer zuerst „Yolo“ gesagt hat? Nein! Wen interessiert’s? „You only live once? Ja, Ihr vielleicht!“, sagte Jesus Christus. Martin Luther sagte: „I have a dream!“ Und Vladimir Putin sagte: „I have a Krim!“ „I have a Krimi”, sagt der Kommentatort. Was unterscheidet den Kommentator vom Kommentäter? Wo hört die Politik auf und wo fängt die Satire an? Nehmen die Politiker den Satirikern die Arbeitsplätze weg? Und wird man “das wird man wohl noch sagen dürfen“ wohl noch sagen dürfen? Humorvoll, kritisch, wortgewandt – Renato Kaiser lädt ein zur Kommentarspalterei.

Kommentare zum Programm

„Er ist ein miserabler Küsser.“ (Roger Köppel)
„Dieses Programm ist sehr sehr lustig.“ (Johann Schneider-Ammann)
“Das wird man wohl noch sägen dürfen!” (David Copperfield)

Foto zum Plakat: Johanna Bossart

Graphik zum Plakat: Büro Sequenz

06.02.2020 – Stans

Soloshow im Steiböckli

Datum: 06.02.2020
Ort: Steiböckli, Stansstaderstrasse 17, 6370 Stans
Beginn: 20:00

Weitere Infos folgen noch

Renato Kaiser in der Kommentarspalte (abendfüllende Show, zweimal 45 Minuten mit Pause)

Mein Programm ist eine Mischung aus Spoken Word, Comedy und Satire. Alles weitere findet Ihr unten im Beschrieb.

Der Mensch machte Feuer, lernte Lesen und Schreiben, flog zum Mond, kam zurück, entdeckte die Internetkommentarfunktion und wurde zum Affen.“ Welch treffender Kommentar! Von wem? Egal! Oder weiss irgendjemand, wer zuerst „Yolo“ gesagt hat? Nein! Wen interessiert’s? „You only live once? Ja, Ihr vielleicht!“, sagte Jesus Christus. Martin Luther sagte: „I have a dream!“ Und Vladimir Putin sagte: „I have a Krim!“ „I have a Krimi”, sagt der Kommentatort. Was unterscheidet den Kommentator vom Kommentäter? Wo hört die Politik auf und wo fängt die Satire an? Nehmen die Politiker den Satirikern die Arbeitsplätze weg? Und wird man “das wird man wohl noch sagen dürfen“ wohl noch sagen dürfen? Humorvoll, kritisch, wortgewandt – Renato Kaiser lädt ein zur Kommentarspalterei.

Kommentare zum Programm

„Er ist ein miserabler Küsser.“ (Roger Köppel)
„Dieses Programm ist sehr sehr lustig.“ (Johann Schneider-Ammann)
“Das wird man wohl noch sägen dürfen!” (David Copperfield)

Foto zum Plakat: Johanna Bossart

Graphik zum Plakat: Büro Sequenz

14.02.2020 – Buchs

Satiregipfel im fabriggli

Datum: 14.02.2020
Ort: fabriggli, Schulhausstrasse 12, 9470 Buchs
Beginn: 19:00
Eintritt: 35 CHF

Weitere Infos hier

Tickets hier

Ich habe die grosse Ehre mit meinen zwei hochgeschätzten Kolleg*innen Kirsten Fuchs aus Deutschland und Markus Koschuh aus Österreich einen Satiregipfel zu veranstalten und zwar zum 40-jährigen Bestehen des fabriggli Buchs!

Text von der Homepage:

Kommt ein Österreicher, eine Deutsche und ein Schweizer ins fabriggli … Ein einmaliger Abend mit köstlichen Spezialitäten aus drei Ländern, auch zum Essen. Unser Beizliteam bereitet feine «Tapas» aus den drei Ländern für Sie zu. Ein Genussabend für alle Sinne und wenn Sie mögen auch zum Sattessen.

Satire aus drei Ländern, eine unheilige Dreifaltigkeit aus Musik und Wort, ein flotter Dreier, einfach mit noch mehr falschen Versprechungen, Un Dos Tres mit germanischem Taktgefühl, eine Ménage à Trois, einfach ohne französisch, dafür auf Deutsch, oder das, was die jeweiligen Länder dafür halten.

Jeder und jede nach seinem Dafürhalten und Dagegensein. Österreich, Deutschland, Schweiz – alle gegen alle, jeder für sich, die drei Musketiere d’Allemagne. Renato Kaiser, Kirsten Fuchs und Markus Koschuh öffnen ihre Seelen, Herzen und Grenzen, lassen alle rein, die willens sind zuzuschauen, zuzuhören, zu lachen und zu zahlen, natürlich – aber nicht mit Euro, bitte, beim Geld hört der Spass auf.

Das fabriggli Buchs hat sich das Beste aus der deutschsprachigen Satire-Landschaft herausgepickt, setzt das Tüpfelchen aufs i, präsentiert die Crème de la Crème, schmiert sie aufs Dreiländereck und freut sich auf den satirischen Leckerbissen.

23.02.2020 – Biel

Rauschdichten mit Friedrich Herrmann

Datum: 23.02.2020
Ort: Le Singe, Untergasse 21, 2502 Biel
Türöffnung: 19:30
Beginn: 20:00
Eintritt: 15 CHF

Weitere Infos hier

Die monatlich stattfindende Lesebühne im Le Singe Biel mit Sam Hofacher, Valerio Moser und Renato Kaiser.
Poetry Slam, Spoken Word, Kabarett, Improtexterei und ein Special Guest.

Friedrich Herrmann

Der amtierende Deutschsprachige Poetry Slam Meister gibt sich die Ehre und uns das Vergnügen. Vor tausenden Zuschauern im Berliner Tempodrom setzte er sich letzten Oktober gegen alle Finalist*innen durch und kürte sich zum besten Slam Poeten des Deutschsprachigen Raumes. Also zumindest für ein Jahr. Darum haben wir ihn auch sofort eingeladen! Zack zack! Danach lassen wir ihn wieder fallen wie eine heisse Kartoffel! Und das ist er auch! Eine heisse Kartoffel! Ein hotter Deutscher! Aber natürlich mehr als das. Ein Multitalent in Storytelling, Lyrik, und Komik – rasant, tiefgründig, verspielt, mit Haltung und mit einem spitzbübischen Lächeln, hinter dem sich vorzüglicher, schwarzer Humor verbirgt. Ladies and Gentleman: The Champ is here!

24.02.2020 – Bern

Rauschdichten mit Friedrich Herrmann

Datum: 24.02.2020
Ort: Musigbistrot, Mühlemattstrasse 48, 3007 Bern
Türöffnung: 19:00
Beginn: 20:00
Eintritt: 20/15

Weitere Infos hier

Ticketlink kommt noch

Die monatlich stattfindende Lesebühne im Musigbistrot Bern mit Sam Hofacher, Valerio Moser und Renato Kaiser.
Poetry Slam, Spoken Word, Kabarett, Improtexterei und ein Special Guest, dieses Mal:

Friedrich Herrmann

Der amtierende Deutschsprachige Poetry Slam Meister gibt sich die Ehre und uns das Vergnügen. Vor tausenden Zuschauern im Berliner Tempodrom setzte er sich letzten Oktober gegen alle Finalist*innen durch und kürte sich zum besten Slam Poeten des Deutschsprachigen Raumes. Also zumindest für ein Jahr. Darum haben wir ihn auch sofort eingeladen! Zack zack! Danach lassen wir ihn wieder fallen wie eine heisse Kartoffel! Und das ist er auch! Eine heisse Kartoffel! Ein hotter Deutscher! Aber natürlich mehr als das. Ein Multitalent in Storytelling, Lyrik, und Komik – rasant, tiefgründig, verspielt, mit Haltung und mit einem spitzbübischen Lächeln, hinter dem sich vorzüglicher, schwarzer Humor verbirgt. Ladies and Gentleman: The Champ is here!

29.02.2020 – Radio SRF 1

SRF Zytlupe

Datum: 29.02.2020
Ort: Radio SRF 1
Beginn: 13:00

Ich bin zu meiner grossen Freude Teil der Radiosatiresendung „Zytlupe“ im Radio SRF 1 und gebe dort einige Male im Jahr meine Radiokolumnen zum Besten. 2020 an folgenden Daten:

29. Februar 2020

09. Mai 2020

15. August 2020

17. Oktober 2020

24. Dezember 2020

29.02.2020 – Schöftland

Soloshow im Härdöpfuchäuer

Datum: 29.02.2020
Ort: Härdöpfuchäuer, 5040 Schöftland
Beginn: 20:15

Weitere Infos folgen noch

Renato Kaiser in der Kommentarspalte (abendfüllende Show, zweimal 45 Minuten mit Pause)

Mein Programm ist eine Mischung aus Spoken Word, Comedy und Satire. Alles weitere findet Ihr unten im Beschrieb.

Der Mensch machte Feuer, lernte Lesen und Schreiben, flog zum Mond, kam zurück, entdeckte die Internetkommentarfunktion und wurde zum Affen.“ Welch treffender Kommentar! Von wem? Egal! Oder weiss irgendjemand, wer zuerst „Yolo“ gesagt hat? Nein! Wen interessiert’s? „You only live once? Ja, Ihr vielleicht!“, sagte Jesus Christus. Martin Luther sagte: „I have a dream!“ Und Vladimir Putin sagte: „I have a Krim!“ „I have a Krimi”, sagt der Kommentatort. Was unterscheidet den Kommentator vom Kommentäter? Wo hört die Politik auf und wo fängt die Satire an? Nehmen die Politiker den Satirikern die Arbeitsplätze weg? Und wird man “das wird man wohl noch sagen dürfen“ wohl noch sagen dürfen? Humorvoll, kritisch, wortgewandt – Renato Kaiser lädt ein zur Kommentarspalterei.

Kommentare zum Programm

„Er ist ein miserabler Küsser.“ (Roger Köppel)
„Dieses Programm ist sehr sehr lustig.“ (Johann Schneider-Ammann)
“Das wird man wohl noch sägen dürfen!” (David Copperfield)

Foto zum Plakat: Johanna Bossart

Graphik zum Plakat: Büro Sequenz

04.03.2029 – Baden

Baslerhaslerkuhn

Datum: 04.03.2020
Ort: Stanzerei, Bruggerstrasse 37, 5400 Baden
Türöffnung: 19:30
Beginn: 20:15
Eintritt: 28/20 CHF

Weitere Infos hier

„Auf der Bühne steht die Grande Dame der gepflegten Provokation Patti Basler, sowie ihre beiden Kollegen Etrit Hasler und Philippe Kuhn. Zu dritt bestreiten sie die aktuell einzige Politsatire im Kanton Aargau und laden ein zum lustvollen Gespräch mit Gästen – das Publikum stellt die Fragen, die drei haken nach oder hauen in die Tasten.

Zur brisanten Gesprächsrunde mit musikalischer Begleitung werden PolitikerInnen, sowie nationale und internationale KünstlerInnen aus den Bereichen Kleinkunst/Kabarett und Spoken Word geladen.“

18.03.2020 – Basel

Soloshow im Tabourettli

Datum: 18.03.2020
Ort: Tabourettli, Spalenberg 12, 4051 Basel
Beginn: 20:00
Eintritt: CHF 29/39/49

Weitere Infos

Tickets

Renato Kaiser in der Kommentarspalte (abendfüllende Show, zweimal 45 Minuten mit Pause)

Mein Programm ist eine Mischung aus Spoken Word, Comedy und Satire. Alles weitere findet Ihr unten im Beschrieb.

Der Mensch machte Feuer, lernte Lesen und Schreiben, flog zum Mond, kam zurück, entdeckte die Internetkommentarfunktion und wurde zum Affen.“ Welch treffender Kommentar! Von wem? Egal! Oder weiss irgendjemand, wer zuerst „Yolo“ gesagt hat? Nein! Wen interessiert’s? „You only live once? Ja, Ihr vielleicht!“, sagte Jesus Christus. Martin Luther sagte: „I have a dream!“ Und Vladimir Putin sagte: „I have a Krim!“ „I have a Krimi”, sagt der Kommentatort. Was unterscheidet den Kommentator vom Kommentäter? Wo hört die Politik auf und wo fängt die Satire an? Nehmen die Politiker den Satirikern die Arbeitsplätze weg? Und wird man “das wird man wohl noch sagen dürfen“ wohl noch sagen dürfen? Humorvoll, kritisch, wortgewandt – Renato Kaiser lädt ein zur Kommentarspalterei.

Kommentare zum Programm

„Er ist ein miserabler Küsser.“ (Roger Köppel)
„Dieses Programm ist sehr sehr lustig.“ (Johann Schneider-Ammann)
“Das wird man wohl noch sägen dürfen!” (David Copperfield)

Foto zum Plakat: Johanna Bossart

Graphik zum Plakat: Büro Sequenz

25.03.2020 – Seewen

Soloshow im Gaswerk

Datum: 25.03.2020
Ort: Gaswerk, Bahnhofstrasse 180, 6423 Seewen SZ
Türe: 19:00
Beginn: 20:00

Weitere Infos

Renato Kaiser in der Kommentarspalte (abendfüllende Show, zweimal 45 Minuten mit Pause)

Mein Programm ist eine Mischung aus Spoken Word, Comedy und Satire. Alles weitere findet Ihr unten im Beschrieb.

Der Mensch machte Feuer, lernte Lesen und Schreiben, flog zum Mond, kam zurück, entdeckte die Internetkommentarfunktion und wurde zum Affen.“ Welch treffender Kommentar! Von wem? Egal! Oder weiss irgendjemand, wer zuerst „Yolo“ gesagt hat? Nein! Wen interessiert’s? „You only live once? Ja, Ihr vielleicht!“, sagte Jesus Christus. Martin Luther sagte: „I have a dream!“ Und Vladimir Putin sagte: „I have a Krim!“ „I have a Krimi”, sagt der Kommentatort. Was unterscheidet den Kommentator vom Kommentäter? Wo hört die Politik auf und wo fängt die Satire an? Nehmen die Politiker den Satirikern die Arbeitsplätze weg? Und wird man “das wird man wohl noch sagen dürfen“ wohl noch sagen dürfen? Humorvoll, kritisch, wortgewandt – Renato Kaiser lädt ein zur Kommentarspalterei.

Kommentare zum Programm

„Er ist ein miserabler Küsser.“ (Roger Köppel)
„Dieses Programm ist sehr sehr lustig.“ (Johann Schneider-Ammann)
“Das wird man wohl noch sägen dürfen!” (David Copperfield)

Foto zum Plakat: Johanna Bossart

Graphik zum Plakat: Büro Sequenz

29.03.2020 – Winterthur

Kaiser-Schmarren mit Marius Bear und Natascha Beller

Datum: 29.03.2019
Ort: Casinotheater, Stadthausstrasse 119, 8400 Winterthur
Beginn: 19:00
Eintritt: 35 CHF

Weitere Infos hier

Tickets hier

Man nehme den ganzen Schmarren des vergangenen Monats, füge einen Kaiser hinzu, sperre das alles ins Casinotheater – et voilà, fertig ist die Sonntags-Satire! Wobei in diesem Falle gilt: Viele Köche verfeinern den Schmarren.

Die zwei rüstigen Rentner Strohmann-Kauz verstecken die eine oder andere Rosine im Teig, den Jane Mumford mit bittersüssem Humor abschmeckt, und Patti Basler streut zum Schluss den Puderzucker – klingt süss, bis man sich verschluckt. Garniert wird das Arrangement mit Gästen aus Politik und Kultur. Zusammen ergibt das eine exquisite Mischung aus Satire, Musik und Talk, kurz: das Dessert des Monats.

Gastgeber Renato Kaiser und seine Crew bitten zu Tisch und begrüssen am 26. Januar 2020 folgende Gäste:
– Musiker, Sänger und „SMA Best Talent 2019“ Marius Bear
– Regisseurin und Drehbuchautorin (SRF Deville, Kinofilm „Die fruchtbaren Jahre sind vorbei“) Natascha Beller

Zudem:
Für alle Gäste gibt es nach der Vorstellung eine Portion Kaiserschmarren mit Zwetschgenröster

29.03.2020 – Biel

Rauschdichten mit Christian Ritter (ohne Renato wegen Kaiser-Schmarren)

Datum: 29.03.2020
Ort: Le Singe, Untergasse 21, 2502 Biel
Türöffnung: 19:30
Beginn: 20:00
Eintritt: 15 CHF

Weitere Infos hier

ACHTUNG: Dieses Mal leider ohne mich, weil ich am gleichen Tag Kaiser-Schmarren im Casinotheater Winterthur habe. Aber wir werden einen mindestens gleichwertigen Ersatz für mich finden und ausserdem haben wir ja immer noch unseren grossartigen Special Guest (siehe unten).

Die monatlich stattfindende Lesebühne im Le Singe Biel mit Sam Hofacher, Valerio Moser und Renato Kaiser.
Poetry Slam, Spoken Word, Kabarett, Improtexterei und ein Special Guest.

Christian Ritter

Ja endlich! Endlich, will man sagen, haben wir den Herrn Ritter mal eingeladen. Es wurde ja wirklich Zeit. Seit unzähligen Jahren schon beglückt er die Slams und Lesebühnen des deutschsprachigen Raumes mit seinen ausserordentlich lustigen Kurzgeschichten. Man kann mit Fug und Recht behaupten: Christian Ritter ist einer der besten und beliebtesten Storyteller der deutschsprachigen Slam-Geschichte. Er hat ein Mal die Slammeisterschaften von Bayern gewonnen, zwei Mal jene von Franken, ist Träger des Kleinkunstpreises „Goldener Zipfel“ und Autor unzähliger Bücher mit wunderbaren Titeln wie „Moderne Paare teilen sich die Frauenarbeit“ (Lektora, 2011) oder „Geschlechtsverkehr – Eine Einführung“ (Unsichtbar, 2013) – und endlich! Endlich! Gast beim Rauschdichten.

Foto: Kerstin Musl

30.03.2020 – Bern

Rauschdichten mit Christian Ritter

Datum: 30.03.2020
Ort: Musigbistrot, Mühlemattstrasse 48, 3007 Bern
Türöffnung: 19:00
Beginn: 20:00
Eintritt: 20/15

Weitere Infos hier

Ticketlink kommt noch

Die monatlich stattfindende Lesebühne im Musigbistrot Bern mit Sam Hofacher, Valerio Moser und Renato Kaiser.
Poetry Slam, Spoken Word, Kabarett, Improtexterei und ein Special Guest, dieses Mal:

Christian Ritter

Ja endlich! Endlich, will man sagen, haben wir den Herrn Ritter mal eingeladen. Es wurde ja wirklich Zeit. Seit unzähligen Jahren schon beglückt er die Slams und Lesebühnen des deutschsprachigen Raumes mit seinen ausserordentlich lustigen Kurzgeschichten. Man kann mit Fug und Recht behaupten: Christian Ritter ist einer der besten und beliebtesten Storyteller der deutschsprachigen Slam-Geschichte. Er hat ein Mal die Slammeisterschaften von Bayern gewonnen, zwei Mal jene von Franken, ist Träger des Kleinkunstpreises „Goldener Zipfel“ und Autor unzähliger Bücher mit wunderbaren Titeln wie „Moderne Paare teilen sich die Frauenarbeit“ (Lektora, 2011) oder „Geschlechtsverkehr – Eine Einführung“ (Unsichtbar, 2013) – und endlich! Endlich! Gast beim Rauschdichten.

Foto: Kerstin Musl

26.04.2020 – Biel

Rauschdichten mit Peter Heiniger

Datum: 26.04.2020
Ort: Le Singe, Untergasse 21, 2502 Biel
Türöffnung: 19:30
Beginn: 20:00
Eintritt: 15 CHF

Weitere Infos hier

Die monatlich stattfindende Lesebühne im Le Singe Biel mit Sam Hofacher, Valerio Moser und Renato Kaiser.
Poetry Slam, Spoken Word, Kabarett, Improtexterei und ein Special Guest.

Peter Heiniger

Eine Wucht! Eine Rampensau! Ein Spoken-Word-Berserker! Aber auch ganz lieb, momoll, auch privat. Aber! Wehe, wenn er losgelassen! Und das ist im positivsten aller Sinne gemeint. Es werden nämlich alle Sinne gebraucht, von ihm, aber auch vom Publikum, wobei Sinn und Unsinn immer wieder verschwimmen, bis niemand mehr weiss, wo er oder sie eigentlich steht, aber schlussendlich sind alles glücklich und zufrieden, puh Schwein gehabt! Pesche Heiniger deckt alles ab, von der Geschichte zum Gedicht, von Gaga zu Dada, von Wortspiel zu Onomatopoesie und zu anderen Fremdwörtern sicher auch. Er selbst jedoch ist kein Fremdwort mehr für das Slampublikum im ganzen Land, sondern ein sicherer Wert – bei dem es sich doch nie ganz sicher sein kann, was da kommt. Und genau darauf freuen wir uns.

Foto: Pascal Vogel

27.04.2020 – Bern

Rauschdichten mit Peter Heiniger

Datum: 27.04.2020
Ort: Musigbistrot, Mühlemattstrasse 48, 3007 Bern
Türöffnung: 19:00
Beginn: 20:00
Eintritt: 20/15

Weitere Infos hier

Ticketlink kommt noch

Die monatlich stattfindende Lesebühne im Musigbistrot Bern mit Sam Hofacher, Valerio Moser und Renato Kaiser.
Poetry Slam, Spoken Word, Kabarett, Improtexterei und ein Special Guest, dieses Mal:

Peter Heiniger

Eine Wucht! Eine Rampensau! Ein Spoken-Word-Berserker! Aber auch ganz lieb, momoll, auch privat. Aber! Wehe, wenn er losgelassen! Und das ist im positivsten aller Sinne gemeint. Es werden nämlich alle Sinne gebraucht, von ihm, aber auch vom Publikum, wobei Sinn und Unsinn immer wieder verschwimmen, bis niemand mehr weiss, wo er oder sie eigentlich steht, aber schlussendlich sind alles glücklich und zufrieden, puh Schwein gehabt! Pesche Heiniger deckt alles ab, von der Geschichte zum Gedicht, von Gaga zu Dada, von Wortspiel zu Onomatopoesie und zu anderen Fremdwörtern sicher auch. Er selbst jedoch ist kein Fremdwort mehr für das Slampublikum im ganzen Land, sondern ein sicherer Wert – bei dem es sich doch nie ganz sicher sein kann, was da kommt. Und genau darauf freuen wir uns.

Foto: Pascal Vogel

02.05.2020 – Weinfelden

Soloshow im Frohsinn

Datum: 02.05.2020
Ort: Frohsinn, Wilerstrasse 12, 8570 Weinfelden
Türe: 19:30
Beginn: 20:15

Weitere Infos

Renato Kaiser in der Kommentarspalte (abendfüllende Show, zweimal 45 Minuten mit Pause)

Mein Programm ist eine Mischung aus Spoken Word, Comedy und Satire. Alles weitere findet Ihr unten im Beschrieb.

Der Mensch machte Feuer, lernte Lesen und Schreiben, flog zum Mond, kam zurück, entdeckte die Internetkommentarfunktion und wurde zum Affen.“ Welch treffender Kommentar! Von wem? Egal! Oder weiss irgendjemand, wer zuerst „Yolo“ gesagt hat? Nein! Wen interessiert’s? „You only live once? Ja, Ihr vielleicht!“, sagte Jesus Christus. Martin Luther sagte: „I have a dream!“ Und Vladimir Putin sagte: „I have a Krim!“ „I have a Krimi”, sagt der Kommentatort. Was unterscheidet den Kommentator vom Kommentäter? Wo hört die Politik auf und wo fängt die Satire an? Nehmen die Politiker den Satirikern die Arbeitsplätze weg? Und wird man “das wird man wohl noch sagen dürfen“ wohl noch sagen dürfen? Humorvoll, kritisch, wortgewandt – Renato Kaiser lädt ein zur Kommentarspalterei.

Kommentare zum Programm

„Er ist ein miserabler Küsser.“ (Roger Köppel)
„Dieses Programm ist sehr sehr lustig.“ (Johann Schneider-Ammann)
“Das wird man wohl noch sägen dürfen!” (David Copperfield)

Foto zum Plakat: Johanna Bossart

Graphik zum Plakat: Büro Sequenz

09.05.2020 – Radio SRF 1

SRF Zytlupe

Datum: 09.05.2020
Ort: Radio SRF 1
Beginn: 13:00

Ich bin zu meiner grossen Freude Teil der Radiosatiresendung „Zytlupe“ im Radio SRF 1 und gebe dort einige Male im Jahr meine Radiokolumnen zum Besten. 2020 an folgenden Daten:

29. Februar 2020

09. Mai 2020

15. August 2020

17. Oktober 2020

24. Dezember 2020

25.05.2020 – Bern

Rauschdichten mit Fatima Moumouni

Datum: 25.05.2020
Ort: Musigbistrot, Mühlemattstrasse 48, 3007 Bern
Türöffnung: 19:00
Beginn: 20:00
Eintritt: 17 CHF, für Studierende: 12 CHF

Weitere Infos hier

Ticketlink kommt noch

Die monatlich stattfindende Lesebühne im Musigbistrot Bern mit Sam Hofacher, Valerio Moser und Renato Kaiser.
Poetry Slam, Spoken Word, Kabarett, Improtexterei und ein Special Guest, dieses Mal:

Fatima Moumouni

Renato Kaiser sagt, Fatima Moumouni ist eine der klügsten und lustigsten Personen dieses Landes. Und der muss es wissen. Denn Renato Kaiser schreibt diese Zeilen hier. Und als er sich das letzte Mal umgesehen hat, hat ihm niemand widersprochen. Aber wie auch! Fatima Moumouni zeigt nun schon seit Jahren auf diversen Bühnen, sei es Slam, Kabarett, Podien und nicht zuletzt auf der politischen Bühne als wortgewandte und gescheite Aktivistin, dass es möglich ist hohe Kunst und politische Botschaft zu vereinen. Wer dermassen geschickt heikle Themen mit Verstand, Witz, Gefühl und einer gewaltigen Portion Swag ans Publikum bringt, hat jedes Lob verdient und nicht zuletzt: Zum Rauschdichten eingeladen zu werden. Und das ist das grösste Kompliment. (Sagt Renato Kaiser.)

31.05.2020 – Bern

Rauschdichten mit Fatima Moumouni

Datum: 31.05.2020
Ort: Musigbistrot, Mühlemattstrasse 48, 3007 Bern
Türöffnung: 19:00
Beginn: 20:00
Eintritt: 20/15

Weitere Infos hier

Ticketlink kommt noch

Die monatlich stattfindende Lesebühne im Musigbistrot Bern mit Sam Hofacher, Valerio Moser und Renato Kaiser.
Poetry Slam, Spoken Word, Kabarett, Improtexterei und ein Special Guest, dieses Mal:

Fatima Moumouni

Renato Kaiser sagt, Fatima Moumouni ist eine der klügsten und lustigsten Personen dieses Landes. Und der muss es wissen. Denn Renato Kaiser schreibt diese Zeilen hier. Und als er sich das letzte Mal umgesehen hat, hat ihm niemand widersprochen. Aber wie auch! Fatima Moumouni zeigt nun schon seit Jahren auf diversen Bühnen, sei es Slam, Kabarett, Podien und nicht zuletzt auf der politischen Bühne als wortgewandte und gescheite Aktivistin, dass es möglich ist hohe Kunst und politische Botschaft zu vereinen. Wer dermassen geschickt heikle Themen mit Verstand, Witz, Gefühl und einer gewaltigen Portion Swag ans Publikum bringt, hat jedes Lob verdient und nicht zuletzt: Zum Rauschdichten eingeladen zu werden. Und das ist das grösste Kompliment. (Sagt Renato Kaiser.)

15.08.2020 – Radio SRF 1

SRF Zytlupe

Datum: 15.08.2020
Ort: Radio SRF 1
Beginn: 13:00

Ich bin zu meiner grossen Freude Teil der Radiosatiresendung „Zytlupe“ im Radio SRF 1 und gebe dort einige Male im Jahr meine Radiokolumnen zum Besten. 2020 an folgenden Daten:

29. Februar 2020

09. Mai 2020

15. August 2020

17. Oktober 2020

24. Dezember 2020

17.10.2020 – Radio SRF 1

SRF Zytlupe

Datum: 17.10.2020
Ort: Radio SRF 1
Beginn: 13:00

Ich bin zu meiner grossen Freude Teil der Radiosatiresendung „Zytlupe“ im Radio SRF 1 und gebe dort einige Male im Jahr meine Radiokolumnen zum Besten. 2020 an folgenden Daten:

29. Februar 2020

09. Mai 2020

15. August 2020

17. Oktober 2020

24. Dezember 2020

24.12.2020 – Radio SRF 1

SRF Zytlupe

Datum: 24.12.2020
Ort: Radio SRF 1
Beginn: 13:00

Ich bin zu meiner grossen Freude Teil der Radiosatiresendung „Zytlupe“ im Radio SRF 1 und gebe dort einige Male im Jahr meine Radiokolumnen zum Besten. 2020 an folgenden Daten:

29. Februar 2020

09. Mai 2020

15. August 2020

17. Oktober 2020

24. Dezember 2020